Verantwortlich für diese Seite: Gottes Dienst
Bereitgestellt: 19.11.2021

Pfefferstern im tatkräftigen Einsatz

Pfefferstern 2 (Foto: Petra Glatthard)
Wer ist eigentlich mein Nächster oder meine Nächste? Wer könnte das abgesehen von Familie und Freunden sein? Wie kann ich Menschen Gutes tun, zu denen ich möglicherweise im alltäglichen Leben keinen Bezug habe?
Petra Glatthard,
All diese Fragen stellten wir uns im Pfefferstern am 22.10.21. Mit sechs Teilnehmerinnen machten wir uns gemeinsam Gedanken zur Nächstenliebe am Beispiel der Geschichte des barmherzigen Samariters. Und wir fragten uns: Wie könnte diese Nächstenliebe im Hinblick auf die Weihnachtszeit aussehen?

Einen halben Tag lang bastelten wir fleissig an unseren Produkten und hatten daneben Zeit, uns alle besser kennenzulernen. Das Ergebnis dieses Tages waren verschiedene eigens kreierte Weihnachtskarten, Girlanden, Geschenksanhänger und Christbaumschmuck. Jeder Artikel ein Unikat, mit einer persönlichen Note an Kreativität versehen.
An dieser Stelle: vielen Dank allen Mitwirkenden!

Die fertigen Weihnachtsartikel werden – ebenfalls im Rahmen des Pfeffersterns – am MINI-Weihnachtsmarkt des b’treff (27.11.21 10:30 - 16:00 Uhr beim Bahnhof Bütschwil) verkauft werden. Der Gewinn kommt ausschliesslich der»  Stiftung Theodora zu Gunsten. Diese ist eine gemeinnützig anerkannte Stiftung, welche es sich zum Ziel gemacht hat, Kindern im Spital ein Lächeln zu schenken. Dies geschieht durch Profi-Artisten, welche die Kinder im Krankenhaus besuchen, und ihnen eine unterhaltsame Abwechslung zu ihrem Alltag schenken.
Mit unserem Beitrag haben wir die Möglichkeit, diese Tätigkeit zu unterstützen, und indirekt diesen Kindern ein Stück Nächstenliebe und Freude weiterzuvermitteln!