+++ KURZMELDUNGEN +++ aus der evang. KG UTG

20211202_192138 (Foto: Evang. UTG)
In dieser Rubrik veröffentlichen wir die aktuellsten Kurzmeldungen aus der Kirchenvorsteherschaft der evangelisch-reformierten Kirchgemeinde Unteres Toggenburg, wie sie teilweise auch im Kirchenboten abgedruckt werden. Alte Meldungen werden fortlaufend gelöscht.
Kirchenvorsteherschaft UTG,
Meldungen Januar 2023

Regionale Stelle für die Arbeit mit jungen Erwachsenen
Um die Arbeit mit Jugendlichen nach der Konfirmation besser zu vernetzen und aufzugleisen haben die Kirchgemeinden Mittleres Toggenburg, Ebnat-Kappel und Unteres Toggenburg beschlossen ein gemeinsames dreijähriges Projekt zu starten, welches zum Ziel hat, zu eruieren welche Bedürfnisse und Wünsche die jungen Erwachsenen als Teil der Kirche haben. Die Bedürfnisanalyse geschieht anhand konkreter Projekte und Beziehungspflege mit den jungen Erwachsenen. Am Ende des Projekts soll ein Stellenprofil für eine regionale Stelle stehen, welche die Arbeit mit jungen Erwachsenen in der Kirche fördert. Die dazu notwendige Projektstelle kann in dieser Zeit über den Finanzausgleichsfonds finanziert werden.
Diese Projektstelle im Umfang von 60%, welche im Januar ihre Arbeit aufnimmt, konnte mit Elena Policante aus St. Gallen besetzt werden. Sie hat nach ihrer Ausbildung zum Koch und zur Sozialpädagogin ein Masterstudium in Sozialer Arbeit absolviert. Seit über 20 Jahren ist Elena im Cevi aktiv. Elena wird ihr Büro im Januar in Wattwil beziehen und von dort aus ihre Arbeit auf dieser Projektstelle beginnen und auch ab und zu im Unteren Toggenburg zu sehen sein.
Wir wünschen Elena für diese herausfordernde Arbeit viel Freude, gutes Gelingen, Ausdauer und Gottes Segen!
Larissa Krieg, Trägerschaftskommission
Fabian Kuhn, Projektkommission

Verabschiedung des katholischen Pfarrers Josef Manser

In folgenden Gottesdiensten wird der katholische Pfarrer Josef Manser verabschiedet:
In Mosnang: 15. Januar, 10.15 Uhr
In Bütschwil: 21. Januar, 17.00 Uhr
In Ganterschwil: 22. Januar, 10.30 Uhr
In Lütisburg: 5. Februar, 10.30 Uhr

Wir wünschen Pfarrer Manser alles Gute an seiner neuen Pfarrstelle.


Meldungen Oktober 2022

Die Kirche und die Energiefrage / Leitartikel KiBo 10/2022
«Wir setzen uns in ökumenischem Geist als Kirchgemeinde in Wort und Tat für Frieden, Gerechtigkeit und die Bewahrung der Schöpfung ein.» So lautet ein Abschnitt des Leitbilds unserer Kirchgemeinde (» vollständiges Leitbild). Seit längerer Zeit sind wir dabei unseren Energieverbrauch zu optimieren. So haben wir auf dem Dach des Kirchgemeindehauses in Ganterschwil eine Solaranlage installiert und heizen das Gebäude mit Fernwärme, die Fenster in der Kirche Bütschwil werden noch in diesem Jahr neu abgedichtet und im Frühling 2024 hoffen wir in Lütisburg eine Kirche zu haben, die nicht nur an die Fernwärme angeschlossen ist, sondern auch gut isoliert ist.

Trotz aller bereits getroffener und geplanter Massnahmen könnten die Fragen nach Klima und Energie in diesem Winter aktuell werden. Was genau auf uns zu kommt, wissen wir nicht. Fest steht aber, dass aufgrund der politischen und klimatischen Situation weltweit, das Risiko einer Energieknappheit zugenommen hat. Als Kirchgemeinde beobachten wir die aktuelle Situation und haben auch schon feststellen müssen, dass die Gasrechnungen stark gestiegen sind. Sollten die Preise für Energie über den Winter weiter hoch bleiben oder es gar zu einer Rationierung der Energie kommen, betrifft das uns direkt, weil unsere drei Kirchen – alles grosse, kaum isolierte Räume – aktuell vollständig mit knapper werdenden Ressourcen (Bütschwil: Gas; Ganterschwil: Strom; Lütisburg: Öl) beheizt werden und sich erst durch die geplante Nutzungserweiterung der Kirche Lütisburg diese Abhängigkeit verringert. Wir hoffen nicht, dass es im Winter zu grösseren Engpässen und Preissteigerungen kommt,
bereiten uns aber heute auf mögliche Szenarien vor. Allerdings sind die Möglichkeiten aus unserer Sicht beschränkt. Drei davon hat der Pfarrkonvent angedacht:

1. Verlegung von Gottesdiensten und weiteren Kirchennutzungen in das Kirchgemeindehaus Ganterschwil (Fernwärme aus Holz; Solarstrom), das Pfarrhaus Bütschwil (Gas, aber besser isoliert und kleinerer Raum) und die Kirche Lütisburg (Öl für den Winter konnten wir, obwohl klimaschädlich, genügend beschaffen).
2. Reduktion der Temperaturen in sämtlichen Kirchgebäuden.
3. Gemeinsame Nutzung der Kirchgebäude mit den katholischen Gemeinden zusammen.

Was meinen Sie dazu? Welche Schritte kann und soll die Kirche in diesen Fragen gehen? Wir freuen uns über ihre Rückmeldungen: Nach den Gottesdiensten im persönlichen Gespräch, per Telefon oder Mail bei den Pfarrämtern. Wir danken für euer Mitdenken und das Mitgestalten unserer Gemeinde.
Fabian Kuhn


Meldungen August 2022

Offene Türen am Dienstagnachmittag
Auch nach den Sommerferien sind die Türen des Pfarrhaus Bütschwil und des Kirchgemeindehaus Ganterschwil wieder regelmässig am Dienstagnachmittag für jeden und jede geöffnet, um miteinander Gemeinschaft, Gesprächen, Kaffee, Keksen, Kuchen zu teilen und Zeit zu verbringen. Die genauen Daten finden Sie » HIER.


Meldungen Februar 2022

Neugestaltung des Religionsunterrichts auf der Oberstufe (7.–9. Klasse) ab Sommer 2022
Aufgrund der Änderungen, die der Lehrplan auf der Oberstufe erfahren hat, kam es in diesem Schuljahr zur Wiedereinführung des Religionsunterrichts auf der Oberstufe. Um den Religionsunterricht künftig interessant und zeitgemäss für die Oberstufenschülerinnen und -schüler zu gestalten, hat sich eine ökumenische Gruppe gefunden. Diese hat das folgende Konzept entworfen, dass ab dem Schuljahr 2022/23 in den Oberstufen von Mosnang und Bütschwil (BuGaLu) angewendet wird:
In der 7. Klasse und im ersten Semester der 8. Klasse findet der Religionsunterricht im Rahmen des ordentlichen Schulunterrichts mit einer Wochenlektion statt.
Im zweiten Semester der 8. Klasse finden drei Projekthalbtage statt. Um Exkursionen zu ermöglichen, können zwei Halbtage zu einem Projekttag zusammengefasst werden.
In der 9. Klasse wird aufgrund der Konfirmationsvorbereitung im ersten Semester konfessionell differenziert. Während für die evang.-reformierten Schülerinnen und Schüler der Konfunterricht ansteht, haben ihre katholischen Kolleginnen und Kollegen 4 Unterrichtsblöcke ausserhalb der normalen Schulzeit zu absolvieren. Im zweiten Semester steht für alle ein Wahlprogramm bereit, aus dem zwei Angebote wahrgenommen werden.
Die betroffenen Schülerinnen und Schüler so wie deren Eltern werden persönlich über diese Änderungen informiert und erhalten gleichzeitig eine Übersicht über das ausserschulische Programm.
» Schematische Übersicht über den RU auf der Oberstufe


Meldungen November 2021

Aufteilung der Pfarrverantwortung
Nach der Einarbeitung von Petra Glatthard als diakonische Mitarbeiterin mit Büro in Ganterschwil, hat der Pfarrkonvent beschlossen, die Zuständigkeiten der beiden Pfarrämter neu einzuteilen.
Ab dem 1. November werden Anselm Leser und Katharina Leser für die Gemeindeteile Bütschwil und Mosnang, und Fabian Kuhn für die Gemeindeteile Ganterschwil und Lütisburg zuständig sein. Petra Glatthard leitet die Jugendarbeit und die diakonischen Angebote der Kirchgemeinde.
Wie bereits früher kommuniziert, verstehen wir uns als eine Gemeinde. Dies bedeutet unter anderem, dass für Taufen, Hochzeiten und Abdankungen die Pfarrpersonen frei wählbar sind.



Meldungen Juni 2021

Beginn der Gottesdienste in Ganterschwil
In Zukunft möchten wir unsere Gottesdienste in allen Kirchen zur selben Zeit anfangen. Deshalb beginnen ab Ende der Sommerferien (8. August) die » Gottesdienste in Ganterschwil auch um 09.30 Uhr (statt wie bisher um 09.45 Uhr).