Predigtreihe "Sodom und das Ende der Zivilisation"

Sodom and Gomorrah (Foto: John Martin, 1852)
«Ich glaube, es ist eine traurige Wahrheit, dass wir unserem Affenzustand noch sehr nahe sind und dass die Zivilisation nur eine sehr dünne Decke ist, die sehr schnell abblättert.» (Fritz Bauer, 1903-1968, Generalstaatsanwalt Hessen, setzte sich für die juristische Aufarbeitung der Verbrechen des Naziregimes ein)
Fabian Kuhn,
Das Jahr 2022 hat mit dem von Russland in der Ukraine vom Zaun gebrochenen Krieg vieles verändert. Nach eher friedlichen Jahren fühlt man sich selbst in Mitteleuropa an Zeiten erinnert, die man längst überwunden wähnte. Die Brutalität, mit welcher der Krieg geführt wird, die Angriffe auf die Zivilbevölkerung, die Opferung hunderttausender von Soldat*innen schockiert viele Menschen. Und über allem die Ungewissheit, dass niemand weiss, wie lange das Treiben in der Ukraine noch so weitergehen wird.
In der Predigtreihe «Sodom und das Ende der Zivilisation» analysiert Fabian Kuhn die biblischen Überlieferungen zum Untergang der Stadt Sodom und zeigt auf, wo in der Gegenwart, insbesondere in den Vorkommnissen in und um den Krieg in der Ukraine, Parallelen zu den in der Bibel berichteten Ereignissen zu finden sind und welche Konsequenzen daraus für unser heutiges Leben zu ziehen sind. Ein besonderer Blick gilt dabei der Botschaft von Jesus Christus und wie diese bis heute Impulse für eine andere, gerechte, menschliche, «zivilisierte» Welt aufzeigt.

» LINK zum TRAILER auf Youtube

Geplante Gottesdienste in der Evang. Kirche Lütisburg & im Livestream:

» 15.01.2023, 09:30 Uhr: 1. Erbsenzählerei bis zum Kollaps (Gen 18,17-33)
» 29.01.2023, 09:30 Uhr: 2. …und prostituieren sollen sich die Fremden (Gen 19,1-11)
» 12.02.2023, 09:30 Uhr: 3. Bei der Verehrung des Vergangenen erstarrt (Gen 19,12-30)
» 05.03.2023, 09:30 Uhr: 4. "Mia san mia" – Die Probleme unserer fragmentierten Welt (Gen 19,30-38)
» 02.04.2023, 09:30 Uhr: 5. Perspektiven auf die Gemeinde Gottes der Zukunft (Jes 4,2-6)